+++ Dein Schmuck Adventskalender wartet auf dich! Jetzt mehr erfahren... +++
Warenkorb
0 Artikel (0,00 €)
  • Handgearbeitete
    Lieblingsstücke
  • Ausgewählte
    Manufakturen
  • Kostenloser Versand ab 80 €
    Kostenloser Rückversand

750er Gelbgold: Schmuck mit dem höchsten Goldgehalt

Wie viel Gold enthält 750er Gelbgold und wie unterscheidet es sich von 18-karätigem Gold?

Mit einem Goldgehalt von 75 Prozent ist Goldschmuck aus 750er Gelbgold ein besonders hochwertiger Begleiter. Die Goldlegierung besteht zu 750 von 1000 Teilen aus reinem Gold - das entspricht genau der Karat-Angabe von 18-karätigem Gold. Hier wären 24 Karat der maximale Goldgehalt von 99,9 %. 18-karätiges Gold und 750er Gold sind also das selbe.

Welche Eigenschaften hat 18-karätiges Gold?

Gold mit 18 Karat besitzt für die Schmuckherstellung den höchstmöglichen Goldgehalt - zumindest in den meisten Fällen. Es gibt zwar auch Goldschmuck mit einem höheren Goldgehalt, allerdings ist besonders bei komplizierten Kreationen die Stabilität von 750er Gelbgold praktischer. Dank des hohen Goldgehalts ist Goldschmuck aus 18-karätigem Gold sehr resistent gegen Anlaufen und Oxidation. Sollte das Gold des Schmuckstücks doch einmal angelaufen und leicht schwarz sein, kann man es am besten mit einem Schmuckputztuch reinigen.

Woraus bestehen die restlichen 250 Teile einer 585er Goldlegierung?

Es können viele Metalle neben dem Gold, das den Löwenanteil der Legierung ausmacht, verwendet werden. Entscheidet sich der Goldschmied zum Beispiel für Kupfer, Messing oder Silber, wird entsprechend die Farbe der Goldlegierung beeinflusst. So besteht 585er Rotgold neben Gold auch aus Kupfer, also einem rötlichen Metall. Weißgold bekommt seine helle Färbung meist durch Verwendung von Silber neben Gold.

Mehr Wissen über Goldlegierungen und goldenen Schmuck gefällig? Dann informiere dich hier über das Material Gold oder stöber dir deinen Weg durch unseren Goldschmuck.

750er Gelbgold

6 Produkte gefunden
Filtern

6 Produkte gefunden
Filtern